Frischer Blick

Pune

von Rebecca Dalzell

Marriott Hotels und die kreative Online-Community VSCO haben den Fotografen Nishant Shukla nach seiner Sichtweise auf die kulturelle Wiedergeburt von Pune gefragt.

Lesezeit: 03 Minuten

Diesen Artikel lesen


Die westindische Stadt Pune (ausgesprochen Pu-Nai) ist sowohl aus ideeller als auch unternehmerischer Sicht ein Inbegriff der Kontraste. Schnittige Bürotürme erheben sich über Kolonialbauten und neben hippen Cafés bieten Straßenverkäufer scharf gewürzte, frittierte Snacks an. Menschen kommen hierher, um im dynamischen Technologie-Sektor zu arbeiten oder im berühmten Osho Ashram zu meditieren. Diese Gegensätze geben der Stadt eine facettenreiche, entspannte Atmosphäre.

Nishant Shukla wurde in Großbritannien geboren und ist in Indien und Saudi-Arabien aufgewachsen. Der heute in London, Delhi und Mumbai lebende Fotograf besucht die Stadt Pune seit 2003 regelmäßig und wurde so Zeuge ihres erstaunlichen Wandels. Marriott Hotels und die kreative Online-Community VSCO haben ihn gebeten, Pune mit einem frischen Auge zu betrachten und mit ihrer kreativen Energie zu kommunizieren. Lesen Sie nachstehend Auszüge aus unserem Gespräch mit Shukla.

Pune ist eine große Stadt, aber nicht so hektisch wie Delhi oder Mumbai. Sie ist entspannter und ruhiger, mit vielen grünen Flecken. Ihre Energie fließt langsamer als in anderen indischen Städten und sie vermittelt ein Gefühl von Freiheit. Und Pune wirkt jugendlich, wahrscheinlich wegen der großen Studenten-Community.

Die Bezirke sind facettenreich und unterscheiden sich stark voneinander. Die Stadt entwickelt sich einerseits schnell und wirkt mit ihren vielen Hochhäusern modern. Es gibt aber auch Orte, an denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. In Shaniwar Peth zum Beispiel sieht man alte Gebäude mit bröckelnden Fassaden, Balkone aus Gusseisen oder Holzkonstruktionen.

Diese Stadt verströmt eine einzigartige Energie. Das Viertel in der Nähe von Shaniwarwada, einer historischen Festung aus dem 18. Jahrhundert, von der die Leute sagen, dass es dort spukt, ist bei den Einwohnern sehr beliebt für Picknicks.

Perfekt für Spaziergänge ist der Koregaon Park mit seinen vielen Cafés und Restaurants. Hier befindet sich auch das berühmte Meditationszentrum Osho Ashram, und im Osho Garden kann man wundervolle alte Banyanbäume bestaunen. Das Ashram zieht Menschen aus aller Welt an, die nach Spiritualität suchen.

Wohin auch immer Sie gehen – überall finden Sie auf der Straße köstliche, von Hand zubereitete Speisen. Und dieses Streetfood wird zu einem festen Bestandteil Ihres Dialogs mit der Stadt. An kleinen Ständen werden leichte, leckere Snacks verkauft. Hier gibt es Köstlichkeiten wie Pani Puri, eine knusprige Teigkugel aus Weizenmehl mit einer Füllung aus Wasser und Gewürzen, die im Mund zu explodieren scheint, wenn man hineinbeißt. Ein typischer Snack aus Pune ist Dabeli, eine Kartoffel mit Erdnüssen, Granatapfel, Koriander und Käse in einem Brötchen.

Außerdem ist Pune berühmt für ihre Musik. Es gibt zahlreiche freie Bands und tolle Musik-Events. Die Kunstszene ist noch jung, aber im Wachstum. Besucher können hier wirklich großartige Orte entdecken. Sie sind sehr ungewöhnlich, wie Bauernhöfe mitten in der Stadt oder eine Jazz-Bar voller Pflanzen, und bieten Platz für Dinge, die in Mumbai oder Delhi nicht möglich wären.

Vor Kurzem habe ich an einer Ausstellung mitgearbeitet, im TIFA, einem Art-Déco-Hotel mit Künstler-Studios. Hier haben junge Leute ein Gebäude in eine Residenz mit Kunst-Zentrum umgewandelt, in der Hoffnung, eine kreative Community aufzubauen und zu fördern. Orte dieser Art entstehen hier viele und alle werden von Privatpersonen betrieben, weil es keine staatlichen Förderungen gibt.

In der Altstadt haben Straßenkünstler Häuser mit vielen Wandmalereien geschmückt. Also, keine Graffiti-Schmierereien, sondern echte Bilder, die die Umgebung jung wirken lassen. Außerdem ist es ungewöhnlich, in einem historischen Stadtbezirk moderne Kunst zu finden. Viele dieser Kunstwerke verschönern die bröckeligen Fassaden, decken schmutzige Flecken an den Mauern ab, verschmelzen aber dennoch harmonisch mit der Umgebung.

Bei Marriott Hotels wird all unser Tun von dem Grundsatz geleitet, dass das Reisen den Geist nährt und zu neuen Perspektiven inspiriert. Im zweiten Jahr in Folge haben wir uns mit dem führenden Kunst- und Technologieunternehmen VSCO zusammengeschlossen, um eine neue digitale visuelle Serie zu kreieren. Dabei nutzen wir die globale VSCO Community, um Bilder und Videogeschichten von verschiedenen Menschen, Lebensweisen und Kulturen in aller Welt einzufangen.


Marriott Suites Pune

00:00Uhr


Die aktuelle Zeit


GMT

00

Das aktuelle Wetter

Wetter

Marriott Suites Pune