Unsere Innovationen

Das geheime Leben der Bienen von Orange County

von Chris Morris

Gemeinschaft wird in Irvine, Kalifornien, großgeschrieben – erfahren Sie hier, wie das Engagement des Hotels für lokale Landwirte eine süße Beziehung hervorgebracht hat.

Lesezeit: 04 Minuten

Diesen Artikel lesen


Irvine, Kalifornien, ist wie viele Städte in Orange County ausgesprochen businessorientiert. Hier befindet sich der Hauptsitz zahlreicher Unternehmen, die von Videospielen über Unterhaltungselektronik bis hin zu Hamburgern die verschiedensten Produkte herstellen. Es gibt vielfältige Einkaufsmöglichkeiten und es ist auch nichts Ungewöhnliches, hier auf eine Filmcrew zu treffen, die gerade den nächsten großen Sommerfilm dreht.

Doch bevor Spiele, Shopping und Kameras Einzug hielten, war Irvine eine bäuerliche Kleinstadt. Und im Marriott Irvine Spectrum ist man der Meinung, dass es durchaus lohnt, an diese Vergangenheit des Ortes anzuknüpfen.

Das Gelände dieses Hotels gehörte einst zur Irvine Ranch, die damals zu den größten privaten Ranches der USA zählte. Inmitten eines modernen Ambientes legt man hier sehr großen Wert darauf, mit lokalen Erzeugnissen zu arbeiten und die Traditionen der Region Irvine zu wahren. Passenderweise kommt dies nirgendwo stärker zum Ausdruck als in den Restaurants des Hauses.

„Keiner in unserem Umfeld macht sich die Vergangenheit der Gegend zunutze“, sagt Keith Meadows, Director of Food and Beverage im Marriott Irvine Spectrum. „Wir finden, dass die Geschichte der Irvine Ranch und der Entwicklung Südkaliforniens und besonders der Wirtschaft für uns eine wichtige Rolle spielen sollte.“

In einen Dialog mit der lokalen Wirtschaft und örtlichen Bevölkerung tritt das Hotel zum Beispiel über die in der Gegend ansässigen Farmen. „Wir wollten mit den Landwirten der Region eine Verbindung eingehen, um zu zeigen, was unsere Region zu bieten hat“, sagt Keith Meadows.

Für ihn und sein Team im Marriott Irvine Spectrum bedeutet dies, dass das meiste Gemüse und der Großteil der in der Heirloom Farmhouse Kitchen verwendeten Produkte im Umkreis von 200 Meilen um das Hotel angebaut werden.

„Wir setzen auf lokale Erzeugnisse und rücken die Geschichte der Irvine Ranch in den Mittelpunkt“, sagt Keith Meadows. „Das Saatgut der traditionellen Nutzpflanzen, die bis heute hier wachsen, wurde vor Jahren hier in den Boden gebracht. Was wir heute nutzen, sind Hybride dieser frühen Sorten[those early crops].“

Im gesamten Hotel spielt dabei der Honig eine besondere Rolle.

Die Biene ist Teil der Identität des Hotels, und zu den größten Attraktionen für Gäste und Einheimische gleichermaßen zählt die Dachterrassenbar Hive & Honey (eröffnet im Februar 2018), deren Spezialität mit Honig zubereitete Getränke sind.

Die Gäste des Heirloom schmieren sich Honigbutter aufs Brot, und wer sich morgens gern einen Pancake bestellt, kann aus verschiedenen Sirups wählen, unter anderem Shipotle-Honig und Ingwer-Honig.

Das Marriott Irvine Spectrum ist zudem der einzige Ort in Orange County, der Bee’s Box-Wein anbietet – ein Doppelpack aus Chardonnay und Pinot Noir vom Weingut Francis Ford Coppola Winery. Wie der Name schon andeutet, spendet diese Initiative 10 Prozent des Erlöses jeder Flasche an lokale Bienenzüchter. Und selbst die Auswahl dieser Weine zeugt von dem Engagement des Hotels für die Gemeinschaft.

Die durch die Bee’s Box erzeugten Erlöse kommen Backyard Bees zugute, einer in Irvine ansässigen Organisation, die die Umsiedlung von Bienenstöcken und Bildungsprojekte in Orange County unterstützt. Das Hotel hatte ursprünglich geplant, selbst einen Bienenstock aufzunehmen oder zu sponsern, entschied jedoch letzten Endes, dass es lokale Erzeuger auf effizientere Weise fördern kann, indem im Hotel Bee’s-Box-Weine angeboten werden.

Als Dankeschön schenkt Backyard Bees dem Hotel jedes Jahr ein oder zwei Pfund Honig, was der Hälfte der Jahresproduktion eines Bienenstocks entspricht – und bot unlängst zudem eine Schulung für die für Speisen und Getränke zuständigen Mitarbeiter zu den Besonderheiten der Honigerzeugung an.

„Das passt wunderbar in das Konzept unseres Hotels“, sagt Chris Adams, geschäftsführender Gesellschafter der Ellis Adams Group, die das Barangebot im Marriott Irvine Spectrum mit gestaltet.

Doch obwohl man sich natürlich über das eine oder andere Pfund Honig als Geschenk freut, reicht diese Menge bei Weitem nicht, um den Bedarf des Hotels zu decken. Das Hotel arbeitet mit Bill’s Bees, einem weiteren lokalen Honigerzeuger, zusammen, damit das Restaurant und die Bar über genügend Rohmaterial für ihre honigsüßen Kreationen verfügen. Diese Kooperation fügt sich ebenfalls in die Mission des Hotels ein, die frischesten Zutaten von der lokalen Gemeinschaft zu kaufen.

Wie Keith Meadows betont, muss trotz der Tatsache, dass Honig im Hotel für viele Gerichte Verwendung findet, niemand befürchten, dass die Speisekarte zu süß ausfallen könnte.

„Nicht alles auf unserer Karte dreht sich um Honig“, erklärt er. „Wie Sie auf unserer Speisekarte sehen können, steht Gemüse aus lokaler Produktion ebenfalls mit ganz vorn an.“ Neben den Gerichten mit Honigakzenten und den mit Honig kreierten Cocktails gibt es noch einen weiteren Grund, warum das Marriott Irvine Spectrum kein besseres Maskottchen hätte wählen können als die Biene: Das Tierchen ist die perfekte Illustration dafür, dass nicht nur Menschen, sondern auch Insekten zu beeindruckenden Gemeinschaften zusammenfinden.

Ich bin beim Textblock stehen geblieben. Klicken Sie auf den Button „Bearbeiten“, um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Mehr auf Marriott Traveller

Die geheime Zutat dieser Bar in Irvine? Honig.

 


Marriott Irvine Spectrum

00:00Uhr


Die aktuelle Zeit


GMT

00

Das aktuelle Wetter

Wetter

Marriott Irvine Spectrum